1. Schach960 - Sommerturnier 2019

09.08.2019

Um 19h begrüßte Turnierleiter Hans-Jörg Steinke (auf dem Foto links) die Teilnehmer aus Dattelns Erster: Peter Becker, Dirk Dechering, Karl-Heinz Aust und aus Dattelns Zweiter Jan-Philip Bialas, Werner Zielniewicz und Timo Schneider zum ersten Sommerschachturnier in der Disziplin "Schach960".

Zur Erinnerung: beim Schach960 werden die Figuren der Grundreihe nach bestimmten Regeln ausgelost. Somit gibt es keine Eröffnungstheorie und die Spieler müssen sofort eigene Ideen entwickeln und umsetzen. Das kreative Spiel von Beginn an macht den Reiz dieser Spielvariante aus.

Die schachlichen Vorgaben (20Min/Partie + fünf Sek/Zug) waren ja schon in der Einladung genannt.

TL Hans-Jörg Steinke gratuliert Karl-Heinz Aust und überreicht den Buchpreis Ausgelost wurden der Reihe nach die Stellungen Nr. 394, 393, 143, 472 und 897. Einige Partien wurden schnell entschieden, bei dreien wurde über die volle Zeit gespielt mit durchaus interessanten Endspielen.

Sieger des Turniers wurde nach etwa dreieinhalb Stunden Peter Becker mit fünf Punkten vor Dirk Dechering mit vier Punkten und Jan-Philip Bialas mit 2,5 Punkten. Den Buchpreis in Empfang nehmen konnte Karl-Heinz Aust mit zwei Punkten vor Timo Schneider mit 1,5 Punkten und Werner Zielniewicz mit null Punkten.(Der Turnierleiter gratuliert dem Viertplatzierten Karl-Heinz Aust, auf dem Foto rechts).

Anschließend gab es für die übrigen Teilnehmer eine Überraschung: der Turnierleiter hatte noch drei Bücher und zwei Getränkegutscheine für die Nichtpreisträger ausgelobt. So konnte jeder mit einer Aufmerksamkeit das Turnier beenden.

Den Endstand kann man auf der Turnierseite nachlesen.
2019-08-10, geschrieben von (hjs)


Die    E i n l a d u n g    zum Sommerturnier

Kaum ist ein Turnier beendet, an dem sich Dattelner Spieler beteiligt haben, da planen die umtriebigen Kanalstädter etwas Neues: vor kurzem wurde im Verein Schach960 vorgestellt. Nun möchte man diese Schachvariante einmal in Turnierform und damit unter Wettbewerbsbedingungen ausprobieren. Angedacht sind, natürlich abhängig von der Teilnehmerzahl, fünf Runden nach CH-System mit einer Bedenkzeit von 20 Minuten/Partie + fünf Sekunden pro Zug.

Es ist zwar Urlaub, aber so können Daheimgebliebene ganz zwanglos mal etwas anderes ausprobieren, der Spaß soll ja dabei im Vordergrund stehen. Als Termin wurde der Freitag, 09.08.2019, 19h, ausgewählt. Fragen zum Schach960 oder Turnierablauf können am Vereinsabend geklärt werden. Die Spielleitung hat einen Buchpreis ausgelobt, der aber nicht, wie üblich, dem Sieger zukommt, sondern dem Viertplazierten des Turniers.

Weitere Infos siehe unter "Ausschreibungen/960-Sommerturnier", nach dem Turnier beim Turnier selbst.
2019-07-22, geschrieben von (hjs)