SeniorenEinzelMeisterschaft des SB Herne-Vest 2019/20 (BSEM) -Finalrunde-

H-J Steinke und K-H Aust jeweils Zweiter in ihren Finalgruppen


Siegerehrung






Bericht zur Finalrunde


Am Montag wurde die 17te und damit auch letzte Runde dieses dieses fünf Monate langen Turniers, bestehend aus einer 11-rundigen Vor- und einer 6-rundigen Finalrunde, ausgetragen. Gestartet war man mit 24 Teilnehmern, einem neuen Teilnehmerrekord. Die Spieler waren in zwei etwa gleichstarken Gruppen aufgeteilt, Hans-Jörg Steinke spielte in der ersten Gruppe, Karl-Heinz Aust und Werner Zielniewicz in der zweiten Gruppe. Wie bereits berichtet erreichte Hans-Jörg die Finalrunde 1, während Karl-Heinz und Werner in der Finalrunde 2 starteten. Im Finale spielten die ersten sechs jeder Gruppe gegeneinander.

Und die Spieler des Schachverein Datteln waren doppelt erfolgreich: Hans-Jörg und Karl-Heinz belegten jeweils in ihrer Finalgruppe den zweiten Rang, Hans-Jörg allerdings geteilt dank besserer Feinwertung. Aus sechs Runden im Finale und 11 Partien in der Vorrunde (Ergebnisse von Vor- und Endrunde zusammengefaßt) erzielte er 13/17 Punkte, im Einzelnen +10-1=6. Leider verpaßte er eine höhere Platzierung, da er in den Runden 14 und 16 anderthalb Punkte "verschenkte" (siehe Diagramme), was ihn heute noch wurmt.

In der Finalgruppe 2 erzielte Karl-Heinz (Foto links) 8,5/16 Punkte (+5-4=7), ein vielleicht nicht erwarteter, aber schöner Erfolg. Knapp dahinter auf dem -zwar geteilten dritten, aber nur durch schlechtere Feinwertung undankbaren- vierten Platz Werner (Foto rechts) mit 7/16 Punkten (+7-9=0). Beide haben wegen eines krankheitsbedingten Rücktritts eines Spielers eine Partie weniger.

Den Abschluß des Turniers bildet kommenden Montag das traditionelle Blitzturnier und die Siegerehrung. Daran schließt sich ein gemeinsames Abendessen an.

Und im kommenden Herbst gibt es eine Neuauflage ...



Pleiten, Pech und Pannen
Nach 16...c5 folgte die Springergabel 17.Sb5. Schwarz ließ sich nicht beeindrucken und griff zu 17...Sxe4 und Weiß zog 18.Db2 anstatt Dc2. Es folgte 18...Txe3 19.Sxc7 Lxd4 20.Dxd4 cxd4 und zwei Mehrbauern für Schwarz machen das Rennen. 0:1/41. Nach 26.Sd2-c4 von Weiß folgte 26...Lb7 und Lb7 und Kg2 stehen sich gegenüber mit Dc6 dazwischen. Weiß hatte zu gierig nach dem dritten Bauern auf c6 gegriffen und den Zug Lb7 übersehen. Grausam! Nach 27.d5 erreichte Weiß noch ein Remis. ½/56.
Steinke Steinke



Hans-Jörg startet am 16.03. bei der Seinoreneinzelmeisterschaft des SV Ruhrgebiet, auch nach dem Initiator "Willi-Knebel-Gedächtnis-Turnier" genannt, in Essen.



SeniorenEinzelMeisterschaft des SB Herne-Vest 2019/20 (BSEM) -Vorrunde-

23. Sept. 2019 bis 09. März 2020, montags 15h


Zur diesjährigen SEM haben sich vom Schachverein Datteln Karl-Heinz Aust und Hans-Jörg Steinke aus der ersten Mannschaft sowie Werner Zielniewicz aus der zweiten Mannschaft angemeldet.

Da es in diesem Jahr einen neuen Teilnehmerrekord von 24 Teilnehmern gab, wurden vor der ersten Runde die 24 Teilnehmer gleichmäßig auf eine A- und eine B-Gruppe aufgeteilt, sodass 11 Partien (einrundig, also jeder gegen jeden) zu spielen waren.

Die Finalrunde bestreiten dann die ersten sechs aus jeder Gruppe nach "Scheveninger System", d.h. jeder der einen Gruppe spielt gegen jeden der anderen Gruppe. Die Spieler mit den Platzierungen sieben bis 12 spielen dann in einer Trostrunde. Diese sechs Partien starten am 20.01.2020.

Karl-Heinz und Hans-Jörg trafen in "A" aufeinander, Werner wurde in "B" gelost.

Nach elf Runden in der Vorrunde ergab sich folgender Endstand (aus Dattelner Sicht): Hans-Jörg erreichte mit 9,5/11, als einziger Teilnehmer ohne Verlustpartie, den zweiten Platz, punktgleich mit dem Ersten, der aber eine bessere Feinwertung (Sonneborn-Berger =SB) erzielte. Es war auch gleichzeitig Hans-Jörgs erste Teilnahme an diesem Wettbewerb.

Den undankbarsten Platz erreichte Karl-Heinz: er wurde Siebter mit 5/11, punktgleich mit Platz sechs, aber nur durch 0,5 SB-Punkte schlechter in der Feinwertung. Leider verbleibt Karl-Heinz damit in der Trostrunde.

In der zweiten Gruppe erzielte Werner 3/10 (ein Teilnehmer trat krankheitsbedingt zurück) und spielt damit auch in der Trostrunde.

Das Bild zeigt die drei Kanalstädter (v.l.n.r. Werner, Karl-Heinz und Hans-Jörg) vor der fünften Runde am 04.11.2019 in Erkenschwick.



Tabellenstand Gruppe 1 Vorrunde nach Runde 11:

     




















Tabellenstand Gruppe 2 Vorrunde nach Runde 11:

     






















Da die Partien nicht erfaßt wurden, liegen auch keine Notationen von Karl-Heinz und Werner vor. Es folgen ein paar Partiefragmente von Hans-Jörg mit vornehmlich seinen fehlerhaften Zügen:

Weiß: Steinke, R5
Stellung nach Zug 30
 Schwarz: Steinke, R8
Stellung nach Zug 12
30...Tc2 ??? Der Turm verirrt sich hier 31.Ld1 Td2 32.Sc4 Td3 33.Le2 Tc3 34.b5 gxf3 35.gxf3 Tc2 36.a6 bxa6 37.bxa6 Ta2 38.a7 Sd7 39.Tb1 Ld8 40.Tb8 Txa7 41.Txd8+ Sgf8 42.Lxa7 1:0. 12... g5 ??? 13.Sxg5 hxg5 14.Lxg5 Lf8 15.Dd2 Lg7 16.Te1 Df8 17.Te3 Dd6 18.Tg3 Sh5 19.Te3 Shf6 20.De2 Sf8 21.Tg3 S8h7 22.Lh6 Sg4 23.Lxg7 Kxg7 24.hxg4 zwei Bauern weg, dennoch 0:1/68.
Schwarz: Steinke, R10 Stellung nach Zug 8 Schwarz: Steinke, R10 Stellung nach Zug 27
8...Lg4 ??? 9.Lxh7 Bauer weg 9... Kxh7 10.Sg5 Kg8 11.Dxg4 Sg6 12.Dh3 Te8 Matt abgewendet. Weiter beim nächsten Diagramm. Weiß möchte nach einem abgelehnten Remisangebot unbedingt die Türme tauschen 28.Te2 ??? Lxf4 29.Txe3 Lxe3 0:1.    

Weiß: Steinke, R11
Stellung nach Zug 28.
28.dxc5 Sd5 29.Dc4 Ich machte e6 als Schwäche aus und spekulierte auf Sxe3 De6 Kbel und Dxe3 ... De5 ... und fiel aus allen Wolken 30.e4 Se3 31.Dd4 Dxd4 32.Txd4 e51:0/55


2019-11-16, geschrieben von (jpb), Tabellen und Diagramme am 16.12.19 (hjs)